Eine sehr große Gefahr geht von Nikotin aus, das nachweislich viele Organe schädigt und das Schlaganfallrisiko sogar verdoppelt. Wer sich das Rauchen abgewöhnen möchte, kann zum Beispiel an Nichtraucherseminaren teilnehmen oder eine Raucherentwöhnung durch eine homöopathische oder naturheilkundliche Behandlung erreichen. Auch mit Akupunktur und Hypnose sind sehr gute Erfolge zu erzielen. Eine Raucherentwöhnung wird aber nur dann erfolgreich sein, wenn der Raucher die Entscheidung, das Rauchen aufzugeben, freiwillig und von sich aus getroffen hat.